Eigenes walnussöl herstellen

Die richtige Ölpresse für Walnüsse

Entscheidend bei der Wahl einer professionellen Ölpresse für Walnüsse ist das die Ölpresse über eine Geschwindigkeitseinstellung und eine Presskopfheizung verfügt. Bei sehr ölhaltigen Saaten, wie z.B. Nüssen oder geschälten Sonnenblumenkernen benötigt man eine Presskopfheizung um eine optimale Ölausbeute zu erhalten.

Zudem ist die Verwendung einer speziellen Pressschnecke zu beachten, bei Walnüssen verwendet man in den meisten Fällen eine Pressschnecke mit tiefen Kanälen zur Aufnahme der Walnüsse.

Robust und zuverlässig

Unsere Ölpresse zeichnet sich durch eine robuste und zuverlässige Bauart aus. Weltweit im Einsatz als zuverlässige Maschine für unsere geschätzten Kunden.

Einfache intuitive Bedienung

Die ergonomisch angeordneten Bedienelemente sind einfach und intuitiv zu bedienen und geschützt in unserem Gehäuse untergebracht.

Weltweite lieferung

Wir liefern die Ölpresse weltweit per Spedition oder Luftfracht. Unsere Ölpressen sind nicht nur in Europa im Einsatz. Wir haben in fast allen Ländern dieser Welt Kunden und auch in Ländern wie z.B. Somalia, Sudan oder der Elfenbeinküste werden täglich Öle mit unseren Ölpressen gepresst.

Support

Einer unserer weiteren Stärken ist der zuverlässige Support für unsere Kunden weltweit. Wir sind jederzeit per Telefon für Fragen oder Informationen erreichbar und stehen Ihnen auch nach dem Kauf einer Maschinen mit Rat und Tat zur Seite.

Häufig gestellte Fragen

Wieso benötigt man eine Presskopfheizung für walnüsse

Saaten die einen sehr hohen Ölgehalt aufweisen, haben folglich weniger Rohfaser. Dies führt dazu, dass zu wenig Reibung und Wärme beim Ölpressen entsteht und wenig Öl austritt. Die Presskopfheizung dient dazu, den Presskuchen zu komprimieren und zusätzlichen Druck aufzubauen. Somit entsteht mehr Reibungswärme und das Öl tritt optimal aus der Walnuss heraus. Die Walnüsse werden trotzdem sehr schonend gepresst und die Öle sind in gewohnt hoher Qualität die man von Oeltech Ölpressen gewohnt ist.

muss man walnüsse vorher knacken?

Der Presskanal der Ölpressen ist zu klein zur Aufnahme ganzer ungeknackter Walnüsse. Daher müssten die Walnüsse vorher geknackt und etwas zerkleinert werden zur Pressung. Wir bieten zudem ein Trichterrührwerk an, damit die Walnüsse automatisch der Schnecke zugeführt werden und sich nicht im Trichter verkeilen. Weitere Maschinen zur Verarbeitung von Walnüssen finden Sie ebenfalls bei uns.

Welche Öltemperatur erreicht man beim Walnussöl pressen?

Bei normaler Verwendung (Idealeinstellung) ohne zusätzliche Kühlung werden Temperaturen von 36°C – 40°C erreicht. Mit zusätzlicher Kühlung erreichen unsere Ölpressen Temperaturen von 20°C – 30°C.

Wie hoch ist die Ausbeute bei der pressung von Walnüssen?

Aus 1 kg Walnüssen kann man mit ungefähr 500 ml Öl rechnen mit unserer Ölpresse.

Kann ich auch andere Öle mit der Ölpresse herstellen?

Mit unserer Ölpresse können Sie nicht nur Walnüsse, Erdnüsse, Mandeln, Haselnüsse oder andere Nüsse pressen. Vom frischgepressten Leinöl oder nussigen Hanföl, können auch klassische Sorten wie Rapsöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernöl oder Distelöl gepresst werden. Aber auch kaltgepresste Öle wie Kokosöl, Schwarzkümmelöl, Sesamöl, Mandelöl oder Mohnöl sind möglich. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Was bedeutet kaltgepresstes öl?

Kalt gepresste Speiseöle werden ohne Wärmezufuhr ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen. Zum Beispiel mit einer Schneckenpresse. Laut Definition aus den Leitsätzen für Speisefette und Speiseöle sagt diese Definition jedoch nichts über die Temperaturen aus, die beim Pressvorgang entstehen. Mit unseren Ölpressen pressen Sie allerdings immer in einem sehr niedrigem Temperaturbereich von 36°C – 40°C. Das liegt weit unter den Grenzwerten für Naturkostöle von 60°C.

  • Weiterlesen

    Ölpresse FX40

  • Weiterlesen

    Ölpresse FX20

Erhalten Sie ein unverbindliches Angebot und eine ausführliche Beratung von uns

(089) 21537785

Adresse Schellingstrasse 153, 80797 München

Email verkauf@oeltech.com